Ausbildungsvorbereitendes Jahr AV-SH

Das AV-SH (ausbildungsvorbereitendes Jahr) bietet jungen Schülern die Möglichkeit, sich vor der Ausbildung über verschiedene Berufsbilder zu informieren.

Jugendliche, die ihre Vollzeitschulpflicht an einer allgemeinbildenden Schule erfüllt haben und noch kein Ausbildungs- bzw. Arbeitsverhältnis aufgenommen haben, können ein AV-SH besuchen.

Das „Ausbildungsvorbereitende Jahr“ soll den Jugendlichen den Übergang von der allgemeinbildenden Schule in das Erwerbsleben erleichtern. Berufsorientierte Kenntnisse und Fertigkeiten sollen zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit befähigen.

Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, die das Ziel der Klassenstufe 8 der Hauptschule oder den Abschluss der Förderschule erreicht haben, können einen gleichwertigen Hauptschulabschluss erwerben. Andere Schülerinnen und Schüler können vorläufig zugelassen werden.
Der Unterricht setzt die grundlegenden Kenntnisse der Hauptschule (Klasse 8) voraus und erweitert diese unter allgemeinbildenden und berufsbezogenen Gesichtspunkten.

Dabei legt diese Maßnahme besonderes Augenmerk auf Personen, die aus verschiedenen Gründen Probleme bei der Lehrstellensuche haben. Hindernisse hierbei könnten das geringe Alter, die Unentschlossenheit der Stellensuchenden oder der fehlende Hauptschulabschluss sein. Auch Schulabgänger von Sonderschulen bietet das AVJ einen guten Einstieg ins Berufsleben.

Das ausbildungsvorbereitende Jahr ist ein Vollzeitunterricht mit Fachtheorie und Fachpraxis. Unterrichtsfächer wären z.B. Fachkunde, Mathematik, Deutsch, Wirtschaft/Politik sowie Religion und Sport.
Außerdem sind berufsbezogene Praktika zum Beispiel in den Bereichen Bistro, Fleischerei, Bäckerei, Küche oder Konditorei möglich.

Ziel:

AVJ hat das Ziel, dass Jugendliche ohne Abschluss innerhalb von einem Jahr einen gleichwertigen Hauptschulabschluss erlangen können.

Zudem hat man mit dem erfolgreichen Abschließen des AVJ, die Zugangsvoraussetzungen der BFS erfüllt und könnte nach weiteren zwei Jahren einen gleichwertigen Realschulabschluss erreichen.

Aufnahmebedingungen:

  • Du bist noch schulpflichtig
  • Du hast noch kein anderes AVJ erfolgreich besucht
  • Du bist gesundheitlich für das AVJ geeignet
  • Du hast dein ständigen Wohnsitz in Lübeck



Im fachpraktischen Unterricht erhalten die Jugendlichen Einblicke in einen Bistrobetrieb und in mehrere gewerbliche Berufe wie:

  • Bäcker/-in
  • Konditor/-in
  • Koch/Köchin
  • Fleischer/-in
  • Fachgehilfe/-in im Gastgewerbe sowie
  • Fachverkäufer/Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk


Sie entwickeln hierbei Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten in diesen Schwerpunktbereichen.

Wir weisen darauf hin, dass im fachpraktischen Unterricht in der Fleischerei, in der Küche und im Bistro die Verwendung, Behandlung und Verarbeitung von Schweinefleisch neben Rind- oder Geflügelfleisch unvermeidlich und verbindlich ist.


Stundentafel

Fach Std./Woche
Wirtschaft / Politik 2
Religionsgespräch *
Deutsch mit Schriftverkehr 2
Sport 1
Fachkunde 4
Fachbezogene Mathematik 2
Fachpraxis 14
   
Zusatzunterricht für den Hauptschulabschluss:  
Mathematik 2
Englisch** 2
Deutsch   2  
  31

* : 10 Unterrichtsstunden im Schuljahr
** : Voraussetzung sind die Englischkenntnisse der Hauptschule, andernfalls wird Stütz- oder Vertiefungsunterricht im Bereich Kommunikation im berufsbezogenen und/oder berufsübergreifenden Lernbereich erteilt



Wichtige Fragen und Antworten

Was kann ich erreichen?

  • einen leichteren Übergang in das Erwerbsleben
  • die Ausbildungsreife
  • einen verbesserten Umgang miteinander
  • neue Fähigkeiten und Kenntnisse
  • einen gleichwertigen Hauptschulabschluss



Was muss ich mitbringen?

  • den Abschluss der Förderschule oder
  • die Versetzung von der 8. zur 9. Klasse der Hauptschule
  • Interesse an der Zubereitung und dem Verkauf von Lebensmitteln
  • Arbeitskleidung (weißer Kittel mit langem Arm) und natürlich
  • Einsatzbereitschaft




Was wird mir geboten?

Praxisunterricht in

  • Küche
  • Restaurant
  • Hotelwäscherei
  • Konditorei
  • Bäckerei
  • Fleischerei
  • Bistro und
  • Einsätze bei Veranstaltungen in und außerhalb der Schule


Worauf muss ich mich einstellen?

Unterricht in

  • Fachkunde (Ernährungslehre)
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Wirtschaft/Politik
  • Religionsgespräch und
  • Sport


Außerdem gehört ein zweiwöchiges Praktikum in einem
gastronomischen oder nahrungsgewerblichen Betrieb zum AvJ.
Eine Woche des Betriebspraktikums wird in den Herbstferien
sein und eine Woche danach.

Ein Praktikumsbetrieb kann sein:

  • Restaurant
  • Küche/Großküche
  • Bäckerei
  • Konditorei
  • Fleischerei
  • Hotel
  • Betrieb der Lebensmittelindustrie


Was muss ich noch wissen!

  • das AvJ dauert ein Schuljahr
  • ich darf vorher nicht schon einmal ein AvJ besucht haben
  • es kann nicht wiederholt werden
  • der Umgang mit Fleisch und Fleischerzeugnissen gehört im AvJ dazu
  • ich habe Mitschülerinnen und Mitschüler mit unterschiedlichem Leistungsvermögen


Wohin gehe ich nach dem AvJ?

  • in einen Ausbildungsbetrieb
  • zu einem Maßnahmeträger
  • in ein Berufbildungswerk
  • in die Berufsfachschule
  • in ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) oder ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)