Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie

tl_files/images/abteilungen/Gastgewerbe/Bildgallerie/P1010335.JPG

Berufsbild

Die Systemgastronomie ist eine sehr expandierende Branche. Die Anzahl der Auszubildenden zeigt eine stetig steigende Tendenz.

Fachkräfte in der Systemgastronomie machen zunächst einmal genau dasselbe wie der normale Gastronom auch, sie verkaufen Speisen und Getränke. Das Besondere beim systemgastronomischen Betrieb ist, dass bei ihm viele Tätigkeiten genau geplant und vorgegeben sind. Der Mitarbeiter entscheidet also nicht selbst, wie er z.B. ein Schnitzel paniert, sondern dieses wird genau vorgegeben. Hinzu kommt, dass Systemgastronomen ihre Ideen in vielen Orten (Stores) gleichzeitig umsetzen. So profitieren viele Geschäfte von der genauen Planung und Vorgabe.

Die größten Systemgastronomen sind die bekannten Fast-Food-Ketten, wie Mc Donalds, Burger King, Grillmaster, Subway oder Hallo Pizza, es gehören aber auch Coffee-Shop-Ketten (Balzac, Starbucks), Steak-Häuser (Block-House, Maredo), Bistro-Ketten wie zum Beispiel Alex und viele andere mehr dazu.

Systemgastronomie ist nicht nur Fast-Food, und es sind nicht immer große Konzerne, sondern oft auch kleine regionale Unternehmen, die vielleicht nur drei Stores haben.

Wer eine Ausbildung zur Fachkraft der Systemgastronomie macht, der arbeitet natürlich hauptsächlich im Gästeservice oder in der offenen Küche, und hilft, die Unternehmensideen umzusetzen.

typische Tätigkeiten sind:

  • Vorbereitung von Speisen
  • Zubereitung von Speisen
  • Sicherstellung von Qualität und Hygiene
  • Umsetzung von betrieblichen Standards
  • Warenpflege
  • Verkauf der hergestellten Produkte
  • Gästebetreuung

Voraussetzungen

Für diese Ausbildung wird ein Hauptschulabschluss erwartet. Folgende Eigenschaften sollten mitgebracht werden:

  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Flexibilität
  • Belastbarkeit
  • Gästeorientiertheit
  • Teamfähigkeit

Allgemeines zur Ausbildung an der Berufsschule

Die reguläre Ausbildungsdauer für diesen Beruf beträgt 2 Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr haben die Auszubildenden wöchentlich 2 Schultage. Im zweiten Ausbildungsjahr ist ein Berufsschultag pro Woche vorgesehen.

Folgende Fächer werden im ersten Lehrjahr unterrichtet:

  • Englisch
  • EDV
  • Rechnungswesen
  • Spezielle Wirtschaftslehre
  • Politik
  • PFK Küche und Service
  • Fachkunde

Folgende Fächer werden im zweiten Lehrjahr unterrichtet:

  • Rechnungswesen
  • Politik
  • Spezielle Wirtschaftslehre
  • Fachkunde
  • PFK Küche und Service

Schulische Ansprechpartner

Abteilungsleiterin: Birgit Wunsch

Klassenlehrer: André Weidemann

Lerninhalte

Die einzelnen Lerninhalte finden Sie im Ausbildungsrahmenplan

Weiterbildungsmöglichkeiten

Als ausgebildete Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie stehen weitere Fortbildungsmöglichkeiten offen:

Links

www.gast-star.de