Bäckereifachverkäuferin Hannah Hohenschildt gewinnt den Lebkuchenwettbewerb

30.11.2017 09:57 von Franziska Frank

kreative unkonventionelle Umsetzung eines Originalhauses

Auch in diesem Jahr haben wieder 10 engagierte Schülerinnen und Schüler aus dem dritten Lehrjahr des Bäckerhandwerks am Lebkuchenwettbewerb der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- teilgenommen. Dabei sind sieben Teilnehmer/ -innen aus dem Ausbildungsberuf Bäcker/ -in und drei Teilnehmer/ -innen aus dem Bereich Fachverkäufer/ -in im Nahrungsmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei, mit von der Partie gewesen.
Am Ende konnte die Bäckereifachverkäuferin Hannah Hohenschildt den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen, ihr originalgetreues Lebkuchenhaus hat die Fachjury, bestehend aus Mitgliedern des Prüfungsausschusses der Bäcker und Fachlehrern der Gewerbeschule, am meisten überzeugt. Besonders die kreative und unkonventionelle Umsetzung haben am Ende den Sieg gebracht. Der zweite Platz ging an den Bäcker Kevin Schmetzke, den dritten Platz belegte der Bäcker Yaya Diallo.
Während des Projektes haben die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, sich in der Lübecker Altstadt ein historisches Haus auszusuchen und dies im Foto festzuhalten. Anschließend wird von dem Haus eine Detailskizze angefertigt und dann ein Modell aus Dekorplatten gebaut. Die einzelnen Bauteile werden dann mit Hilfe der Dekor-platten aus Lebkuchenteig modelliert, abgebacken und am Ende zusammengebaut. Die Häuserfront wird abschließend mit Marzipan und Zuckerguss dekoriert.
Seit mittlerweile 41 Jahren werden die Lebkuchenhäuser an der Gewerbeschule -Nahrung und Gastronomie- hergestellt. Nach dem Projekt werden die Häuser im Schaufenster der Schule präsentiert und können dort von interessierten Passanten betrachtet werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben